Verein der Siebenbürger Sachsen
in Wien
E-Mail: wien@7buerger.at
Haus der Heimat
Steingasse 25
1030 Wien
Tel./Fax: +43-1-7141803
Di und Do 11 - 13 Uhr
und nach tel. Vereinbarung
ZVR-Nr: 366808223

Der rumänische Botschafter Ehrengast in unserem Vereinsheim im Haus der Heimat

 

(Susanne Salmen)

 

Am 4. April dieses Jahres gab uns der rumänische Botschafter, seine Exzellenz Dr. Trajan Chebeleu mit einer Delegation die Ehre seines Besuches. Der Vorstand hatte ihn zu diesem Treffen gebeten, um ihm das goldene Ehrenzeichen des Bundesverbandes der Siebenbürger Sachsen in Österreich zu überreichen.

 

Da wir bereits seit einigen Jahren gute und vielfältige Beziehungen zur Botschaft von Rumänien pflegen, um die sich die Vorgänger der jetzigen Obfrau, Herr Obering. Kurt Schuster und in der Folge Oberst i.R. Mag. Nagy bereits bemüht hatten, folgte der Botschafter unserer Einladung, ohne daß ihm der eigentliche Anlaß dazu bekannt war. Er wurde von seiner Stellvertreterin, Frau Botschaftsrätin Adriana Stanescu, von Frau Botschaftsrätin Mag. Ildiko Schaffhauser, als zuständig für kulturelle Angelegenheiten uns auch schon bestens bekannt, von Frau Handelsattaché Elzi Martin und Herr Botschaftsrat Petre Moldovan begleitet.

 

Nach einem kurzen Rundgang durch das Haus der Heimat wurden die Gäste zu einem siebenbürgischen Essen gebeten, das vom Frauenkreis vorbereitet worden war. Es gab traditionell Krautwickel und Siebenbürger Wurst, zum Nachtisch Apfelkuchen.

 

Nach dem Essen überraschte die Obfrau Martina Niestelberger seine Exzellenz mit einer sehr persönlich gehaltenen Ansprache, geprägt von bereits erfolgten Zusammentreffen zu den verschiedensten Anlässen, und überreichte ihm das goldene Ehrenzeichen. Frau Schaffhauser wurde mit dem silbernen Ehrenzeichen für ihre Bemühungen um die guten Kontakte zu unserem Verein geehrt. Die drei weiteren, noch nicht so lange in Wien bestellten Botschaftsräte erhielten als Gastgeschenk das Buch von Pinteleu und Göbbel über Nordsiebenbürgen.

 

Seine Exzellenz dankte (in deutscher Sprache) und gab seiner Überraschung über die Ehrung Ausdruck - wie uns schien, recht erfreut. Frau Schaffhauser war gerührt und sah die Ehrung auch als Anerkennung ihrer früheren Tätigkeit beim rumänischen Fernsehen, wo sie lange Jahre deutsche Sendungen gestaltet hat.

 

Diesem Ereignis schloß sich ein gemütliches Zusammensein mit anregender, persönlicher Unterhaltung, im Laufe derer vielleicht sogar zukünftige gemeinsame Projekte initiiert wurden, an. Als sichtbares Zeichen dafür gibt es sehr beredte Eintragungen im Gästebuch des Vereines.