Verein der Siebenbürger Sachsen
in Wien

E-Mail: wien@7buerger.at
Haus der Heimat
Steingasse 25
1030 Wien
Tel./Fax: +43-1-7141803
Di und Do 11 - 13 Uhr
und nach tel. Vereinbarung
ZVR-Nr: 366808223
Wien
Veranstaltungen
Richttag der Nachbarschaft Penzing am 8. März 2014



 

Wieder einmal hatte sich die Nachbarschaft Penzing im Festsaal des Haus der Heimat eingefunden um ihren Richttag zu begehen. Nachbarvater Ludwig Brandt eröffnete die Feier und hieß in seiner unverwechselbaren Art die zahlreich erschienenen Mitglieder und Freunde der Nachbarschaft Penzing sowie alle anwesenden Ehrengäste herzlich willkommen.

 

Nach dem Wort zum Tag von Uschi Schmidt ließ Nachbarmutter Gida Petrovitsch mit bedachten Worten das letzte Jahr in der Nachbarschaft Revue passieren. Erfreuliche Ereignisse wie die Besuche bei runden Geburtstagen sowie traurige Ereignisse wie der Abschied von langjährigen Nachbarschaftsmitgliedern und der Begleitung auf deren letzten Weg gehören ebenso zum Nachbarschaftsleben wie das Feiern traditioneller Feste. Höhepunkte sind dabei jedes Jahr neben dem Richttag die Muttertagsfeier sowie das Herbsttreffen, bei dem wir uns diesmal kulinarisch nach München zum Oktoberfest versetzt fühlten. Grete Gärtner legte anschließend den Kassabericht vor, der von Uschi Schmidt im Vorfeld überprüft wurde. Der daraufhin beantragten Entlastung der Kassierin kamen die Mitglieder nach.

 

Vereinsobfrau Martina Niestelberger dankte der scheidenden Altschaft für ihre verdienstvolle Tätigkeit im Dienste der Penzinger Nachbarschaft in den letzten drei Jahren und führte die anstehende Neuwahl durch. Die Mitglieder der Altschaft stellten sich dankenswerter Weise erneut zur Wahl und wurden von den Anwesenden einstimmig für eine weitere Funktionsperiode in ihren Ämtern bestätigt. Nachbarmutter Gida Petrovitsch, Nachbarvater Ludwig Brandt, Kassierin Grete Gärtner und Rechnungsprüferin Uschi Schmidt dankten für das Vertrauen und nahmen die Wahl an.

 

Die jüngsten anwesenden Nachbarschaftsmitglieder Ramona, Carina, Paul und Pia verkauften Tombolalose und nachdem die Gäste begeisternd die zahlreichen interessanten Preise entgegengenommen hatten, kam es zu einem weiteren Höhepunkt des Nachmittags. Klaus und Harald Petrovitsch gaben zum Gaudium des Publikums eine Doppelconférence im Dichtermilieu zum Besten. Hernach wurden die ersehnten Baumstriezel unters Volk gebracht und während so mancher Baumstriezel gleich an Ort und Stelle verzehrt wurde, klang die äußerst gelungene Feier bei geselligem Geplauder fröhlich aus.

 

Ein herzlicher Dank sei an dieser Stelle allen Personen ausgesprochen, die zum gelungenen Verlauf des Richttages beigetragen haben, allen voran den fleißigen Baumstriezelbäckerinnen und ihren jungen Helfern, die den Weltfrauentag bereits am frühen Morgen begingen, indem sie mit großem Spaß und Eifer in der Küche des Vereinsheimes standen und den ganzen Vormittag lang die zauberhaft leckeren Süßspeisen zubereiteten.

 

(Bernd Brandt)

 



Letzte Aktualisierung:  16.04.2015 19:24