Verein der Siebenbürger Sachsen
in Wien
E-Mail: wien@7buerger.at
Haus der Heimat
Steingasse 25
1030 Wien
Tel./Fax: +43-1-7141803
Di und Do 11 - 13 Uhr
und nach tel. Vereinbarung
ZVR-Nr: 366808223

Föderationsjugendlager vom 31.07.2009 bis 04.08.2009 in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland


(Martina Niestelberger)

Nach Wochen der Unsicherheit, ob es überhaupt zu einem Föderationsjugendlager kommen würde, und nach unzähligen Vorbereitungen, war es dann am 31.07.2009 endlich so weit und wir konnten 19 Teilnehmer aus den USA, aus Kanada und aus Rumänien in Wien im Haus der Heimat begrüßen. Nach diesem Abend, der in erster Linie dem Kennenlernen diente, folgte ein Tag im Burgenland, der im Haydnjahr ebenfalls dem Komponisten Josef Haydn gewidmet war. Als Ausgleich wurden am Nachmittag einigen Stunden im Neusiedlersee verbracht.

Der 01.08.2009 war ein Sonntag und es galt einer großen Hitze zu trotzen und die Stadt Wien unsicher zu machen. Am Vormittag wurde die Innenstadt besichtigt und am Nachmittag wurden diese Eindrücke durch zwei Führungen ergänzt. Führungen, die einen ungewöhnlichen Blickwinkel auf die Stadt ermöglichten. Einmal vom Dach des Naturhistorischen Museums über die Dächer der Stadt und einmal im wahrsten Sinne in das Innere der Stadt nämlich in den Kanal. Es folgte ein Tag in Niederösterreich, der den Teilnehmern an dem Jugendlager Stift Göttweig und die Wachau mit der Ruine Dürnstein näherbrachte.

Der letzte halbe Tag wurde leider bei nicht allzu gutem Wetter in Wien verlebt und es bestand somit endlich die Gelegenheit ein paar Einkäufe zu tätigen. Ganz ohne Kultur ging es dann aber doch nicht und eine längere Regenpause wurde genutzt um Schloss Schönbrunn und den dazu gehörenden Park zu besuchen. Erleichtert, dass alles so gut geklappt hat, verabschiedeten wir dann am Nachmittag unsere Gäste recht herzlich und mit einem weinenden Auge. Wir hätten gerne noch mehr Zeit mit den Teilnehmern am Jugendlager verbracht.

Die Vereinsleitung möchte an dieser Stelle allen danken, die mit ihrem Einsatz zum erfolgreichen Gelingen des Jugendlagers beigetragen haben. Erwähnt sei auch die gute Zusammenarbeit mit den Organisatoren in den anderen Bundesländern beziehungsweise in der Bundesleitung.