Verein der Siebenbürger Sachsen
in Wien
E-Mail: wien@7buerger.at
Haus der Heimat
Steingasse 25
1030 Wien
Tel./Fax: +43-1-7141803
Di und Do 11 - 13 Uhr
und nach tel. Vereinbarung
ZVR-Nr: 366808223

Aus der Nachbarschaft PENZING

 

(Gida Petrovitsch)

 

Zu einer verspäteten Muttertagsfeier hatten wir alle Mitglieder und Freunde der Nachbarschaft in den Veranstaltungssaal des „Rothenhof“ in Pottendorf, Niederösterreich, am Samstag, den 19. Mai 2007 eingeladen. Mit einem Kleinbus und den privaten PKW erreichten die Gäste pünktlich den Zielort, um gemeinsam das Heimatmuseum zu besuchen und das Mittagsbuffet sowie die Muttertagsjause zu genießen.

 

Durch das Heimatmuseum im „Rothenhof“ führte uns unser Mitglied Michael Gärtner, der mit seiner Familie in der Nähe wohnt und über die historischen Besitzwechsel und unterschiedlichen Namensdeutungen bestens Bescheid wusste. Der viele Hunderte von Jahren alte Vierkanthof ist erst seit Ende des 20. Jahrhundert Pottendorfer Gemeindeeigentum Er wurde vom Verein „ARGE“ in privater Initiative saniert und als Museum eingerichtet, was das gegenwärtige Interesse an lebendiger Vergangenheit zeigt. Ausgestellt sind hier nicht nur bäuerliche und handwerkliche Gerätschaft, sowie allgemeine Gebrauchsgegenstände aus Haus und Hof, sondern auch mittelalterliche

Folterwerkzeuge und die Gefängniszellen aus der Zeit, als der „Rothenhof“ Richtstätte war und hier die Blutgerichtsbarkeit ausgeübt wurde.

 

Das Mittagsbuffet und der darauffolgende Spaziergang durch den Ort zum Spielplatz fand großen Anklang und gab den Kindern Gelegenheit sich auszutoben. Bei der anschließenden Muttertagsjause ehrte Nachbarvater Ing. Ludwig Brandt die Mütter mit einem passenden Gedicht und lieben Wünschen, wie auch die Kinder Benedict Gärtner, Carina und Ramona Petrovitsch ihre Gedichtchen aufsagten. Mit viel Applaus dankten wir alle den Vortragenden, besonders aber auch unsern 2 Ursula, Gärtner und Schmidt, für die Idee und die Gestaltung dieser Feier, die mit der Überreichung der Blumensträußerl an alle Frauen ihr schönes Ende fand.